Wie verwende ich Räucherstäbchen richtig?

Räucherstäbchen sind ein immer beliebteres Mittel, um einen angenehmen Duft in Räumen zu verbreiten. Das Abbrennen solcher Räucherstäbchen kann sowohl im Rahmen religiöser Zeremonien als auch einfach nur für ein angenehmes Ambiente zu Hause erfolgen. Bestimmte Duftstoffe werden zu Stäbchen geformt und können sich nach dem Entzünden der Räucherstäbchen entfalten.

Der Ursprung von Räucherstäbchen ist vor allem in den asiatischen Staaten Indien, Thailand, Tibet, Japan und China zu finden. Damit die Verwendung solcher Duftstoffe wirklich zu einem Vergnügen wird, sind bei der Anwendung verschiedene Punkte und Schritte zu beachten.

Räucherstäbchen verwenden: Optimale Vorbereitung im Vorfeld

Räucherstäbchen richtig verwenden

Während des Anzünden und Verbrennen der Räucherstäbchen entstehen sehr hohe Temperaturen, die mehr als 400 Grad Celsius erreichen können. Schon diese Tatsache macht deutlich, dass man dieses Vergnügen mit einer gewissen Vorsicht angehen sollte.

Aus diesem Grund ist es wichtig, neben den Räucherstäbchen für das optimale Zubehör zu sorgen, was vor allem aus den folgenden Teilen besteht:

  • Räucherstäbchenhalter, die es in den unterschiedlichsten Formen gibt
  • feuerfeste Unterlage, falls heiße Bestandteile des Räucherstäbchens den Halter verlassen sollten
  • funktionsfähige Feuerzeuge oder Streichhölzer
Backflow Räucherstäbchenhalter, Räucherstäbchenhalter Keramik Räucherstäbchenhalter...*
  • Rückfluss-Räucherstäbchenhalter: Zünden Sie den Räucherkegel an, legen Sie ihn auf die Oberseite des Räuchergefäßes, dann können Sie beobachten, wie der Rauch wie Wasser herunterrutscht.
  • Anwendungsbereich für Räuchergefäß: Wohnzimmer, Schlafzimmer, Arbeitszimmer, Büro, Meditationsraum, Yoga-Raum, Hotel, Bibliothek, etc.

Letzte Aktualisierung: 30.07.2021 um 19:29 Uhr / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Schritt für Schritt zum angenehmen Geruch

Zunächst ist es wichtig, den entsprechenden Halter für die Räucherstäbchen auf der feuerfesten Unterlage zu platzieren, um somit schon einmal dafür zu sorgen, dass für Tisch, Regal oder Schrank kein Brandrisiko entstehen kann. Sind diese ersten wichtigen Vorbereitungen getroffen, wird das Räucherstäbchen dann vorne an der Spitze entzündet.

Ob man ein Feuerzeug oder ein Streichholz verwendet, bleibt jedem selber überlassen. Man sollte sich aber definitiv sicher dabei fühlen. Nachdem das Räucherstäbchen eine kurze Zeit gebrannt ist, wird es traditionell ausgemacht, indem man es in der Hand hin und her bewegt, um für einen entsprechend „löschenden“ Luftzug zu sorgen.

Danach ist deutlich zu erkennen, wie das Räucherstäbchen glüht und den gewünschten Duft erzeugt. Der nächste Schritt besteht dann darin, das Räucherstäbchen so in den Halter zu stecken, dass es festsitzt und ein Herausfallen nicht zu erwarten ist

Anschließend kann man die Verbreitung des Geruches einfach auf sich und den Raum wirken lassen.

Da bei der Verwendung von Räucherstäbchen ein durchaus gesundheitsschädlicher Feinstaub entsteht, sollte man auf keinen Fall den entstehenden Rauch direkt einatmen. Zudem ist es nach dem Vergnügen sehr wichtig, dass der entsprechende Raum gut durchgelüftet wird.

Weiterhin ist empfehlenswert, möglichst solche Räucherstäbchen zu verwenden, bei denen auf synthetische Inhaltsstoffe verzichtet wird, weil deren Gesundheitsrisiko größer ist.

Räucherstäbchen Goloka Nag champa Agarbathi 16g gelbe Nagchampa 1er, 3er, 6er, 12er (2er)*
  • Die begehrten gelben 16g Goloka Nagchampa Aggarbathi.
  • Räucherdauer je Räucherstäbchen ca. 45 min.

Letzte Aktualisierung: 30.07.2021 um 15:46 Uhr / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Schreibe einen Kommentar