Aroma Diffuser Soehnle Bari im Test

Nicht nur im Herbst oder Winter sind Aroma Diffuser sehr beliebt, um eine stimmungsvolle Atmosphäre in den eigenen vier Wänden zu schaffen. Durch das Zusammenspiel von Lichteffekten und aromatischen Duftölen kann sich jeder sein eigenes Wohlfühl-Ambiente schaffen. Und mit dem Soehnle Bari möchte ich euch heute einen weiteren Aroma Diffuser genauer vorstellen.

Schauen wir uns also mal an, wie sich der Soehnle Bari im Alltagstest so schlägt und welche Vorteile und Nachteile sich im Betrieb zeigen.

Aroma Diffuser Soehnle Bari im Überblick

Aroma Diffuser Soehnle Bari ausgeschalteter Zustand

Werfen wir zunächst mal einen kurzen Blick auf die technischen Daten des Aroma Diffusers, so wie sie vom Hersteller vorgegeben werden. Und beim Soehnle Bari sehen diese Spezifikationen so aus:

Technische Daten des Soehnle Bari:

  • Maße: Ø 11,5 x 14,6 cm
  • Farbe: weiß
  • Fassungsvermögen: 80 ml
  • Für Räume bis 16 m²
  • Material: Kunststoff

Schaut man sich die technischen Daten des Aroma Diffuser Soehnle Bari genau an, dann fällt sofort der kleine Wassertank auf. Gerade mal 80 ml passen in den Tank. Das reicht für eine Laufzeit von maximal 3,5 Stunden. Das ist natürlich nicht gerade viel. Was mir auch nicht gefällt: Leider befindet sich im Lieferumfang kein Messbecher, wie es bei Geräten der Konkurrenz üblich ist.

Anders als beim Soehnle 68087 Design Aroma Diffuser Modena, ist der Soehnle Bari nicht mit einem Farbwechsel ausgestattet. Hier kann man nur ein warmes weißes Licht zuschalten.

Aroma Diffuser Soehnle Bari LED-Licht eingeschaltet

Die LED-Beleuchtung verfügt aber über zwei verschiedene Modi. Nach dem ersten Druck auf die Taste LIGHT haben wir ein pulsierendes weißes Licht. Ein weiterer Druck auf die Taste LIGHT sorgt dann für ein konstantes Licht. Wahlweise lässt sich die Beleuchtung natürlich auch ausschalten.

Was die Ultraschall-Verneblung angeht, bringt der Aroma Diffuser Soehnle Bari auch zwei Betriebsarten mit. Hier kann man zwischen zwei Beduftungsintervallen, im 10 Sekunden-Takt oder konstant, wählen.

Die Umschaltung erfolgt über den Taster SCENT und der aktuell eingestellte Modus wird über zwei farbige LEDs angezeigt.

Aroma Diffuser Soehnle Bari Bedienelemente und Anzeigen

Wichtig bei einem Aroma Diffuser ist ja auch immer das Betriebsgeräusch. Wie laut ist der Diffuser während er den Nebel erzeugt. Und hier muss man leider sagen, dass der Aroma Diffuser Soehnle Bari eher zu den lauteren Modellen (die ich bisher getestet habe) gehört.

Beim Fernsehen stört das Geräusch zwar nicht so sehr, ist es allerdings still im Raum, ist der Bari schon deutlich hörbar. Das schließt meiner Meinung nach z.B. einen Einsatz im Schlafzimmer aus.

Was die Verarbeitung angeht, da kann man nicht meckern. Allerdings sieht man dem Aroma Diffuser sein Material auf den ersten Blick auch an. Er besteht leider komplett aus Kunststoff. Hochwertig geht anders.

Fazit – Aroma Diffuser Soehnle Bari

Mit dem ersten hier getesteten Aroma Diffuser konnte mich Soehnle eigentlich direkt überzeugen. Warum man beim Bari diese Qualität nicht beibehalten hat, kann ich nicht nachvollziehen. Für ein Modell komplett aus Kunststoff und ohne Farbwechsel fast den gleichen Preis aufzurufen wie für einen Diffuser aus Glas und Bambus mit Farbwechsel finde ich heftig.

Ich denke hier sollte Soehnle bzw. der Hersteller Leifheit noch nachbessern.

Angebot
Soehnle Aroma Diffuser Bari mit Ultraschall-Vernebelung, Diffuser mit individuell einstellbarer...*
  • Optimale Verteilung - Dank integrierter innovativer Ultraschall-Vernebelung verbreitet der Raumerfrischer den gewünschten Duft gleichmäßig in bis zu 16 m² großen Räumen

Stand: 17.07.2019 um 01:21 Uhr, * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API